Hundegesetz

Zentrales Register

Jede Hundehalterin und jeder Hundehalter muss ihren/seinen Hund beim Zentralen Register anmelden.

Das Register wird durch die GovConnect GmbH (vormals: Kommunale Systemhaus Niedersachen GmbH) im Auftrag des Landes Niedersachsen geführt. Für die Anmeldung eines Hundes wird eine einmalige Gebühr in Höhe von 17,26 Euro (zuz. MwSt.) für eine

Online-Registrierung erhoben. Eine telefonische bzw. schriftliche Anmeldung (auch E-Mail) kostet 27,97 Euro (zuz. MwSt.).

Die Registrierung ist unter: „www.hunderegister-nds.de” oder telefonisch unter

0441 / 39010400 möglich.

Nachweis der Sachkunde

Hundehalter/innen, die sich nach dem 1. Juli 2011 erstmals einen Hund angeschafft haben und laut Gesetz nicht anderweitig als sachkundig gelten, müssen den Nachweis der Sachkunde über eine theoretische und praktische Prüfung erbringen.

Die theoretische Prüfung ist vor Aufnahme der Hundehaltung, die praktische Prüfung innerhalb des ersten Jahres der Hundehaltung abzulegen.

Kennzeichnungspflicht

Jeder Hund, der älter als 6 Monate ist, ist in Niedersachsen elektronisch

(Transponder / Mikrochip) mit einer Kennnummer zu kennzeichnen.

Versicherungspflicht
Für die durch einen Hund, der älter als sechs Monate ist, verursachten Schäden ist eine Haftpflichtversicherung mit einer Mindestversicherungssumme von 500000 Euro für Personenschäden und von 250 000 Euro für Sachschäden abzuschließen.